DETAILLIERTE LEHRPLANINHALTE – SCHWERPUNKTZWEIG

1. Schwerpunktzweig Tanz

Die Ausbildung beinhaltet eine fundierte allgemeine „Allround-Ausbildung“ mit Schwerpunkt „Klassisches Ballett“, das alle weiteren Stilrichtungen technisch fundiert. Hinzu kommen die Stilrichtungen Modern Contemporary (Zeitgenössisch), Jazz und Musical, die dem Tänzer ein größtmögliches Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und somit auch Betätigungsfeldern im künstlerischen Tanzbereich bietet.
Des Weiteren gilt es, methodische, analytische und didaktische Richtlinien zu vermitteln, die es ermöglichen, einen fundierten Laienunterricht in späterer Zukunft gestalten zu können.

Die Fächer die unterrichtet werden sind:

Klassisches Ballett

Floorbarre

Ein eigens zum Klassischen Ballett entwickeltes Bodentraining. Dies forciert den gelenkeschonenden Muskelaufbau, der den Bewegungsgesetz-mäßigkeiten des künstlerischen Tanzes (Ballett, Modern, Jazz) entspricht.

Spitzentraining

bedeutet Tanz auf Spitzenschuhen….die hohe Kunst des Klassischen Balletts, die – wenn auch ein Tänzer sich nicht ausschließlich dem klassischen Metier verschreibt, doch unumgänglich ist, um technische Versiertheit zu verfeinern.

Modern

umfassen fließende, kraftvolle Bewegungen, in denen das Ausdruckspotential des einzelnen Tänzers sehr zum Tragen kommt und tiefe Gemütsbewegungen dargestellt werden. (hierbei haben sich im Laufe der vergangenen 70 Jahre verschiedene Stilrichtungen bzw. Techniken entwickelt wie Limon, Graham, Horton, Merce Cunningham…um die 4 Wichtigsten zu nennen).
Alle basieren auf der Einbezugnahme des Körpers im Raum und unterscheiden sich durch unterschiedliche dynamische Bewegungsvorgaben.

Contemporary

(Zeitgenössisch) umfasst den Überbegriff für den heutigen modernen Tanz, der es gestattet, stilübergreifend zu arbeiten…das heißt, es können auch Elemente des Jazz, neuerdings auch des Hip Hop mit Modern Elementen verknüpft werden, ja sogar klassische Ballettelemente können integriert werden.
Ihnen gemeinsam ist der Schwerpunkt, der auf der Aussagekraft der Choreografie liegt.

Jazz

Auch hier gibt es verschiedene Stilrichtungen: American Jazz (der ursprünglichste), Latin Jazz, Modern Jazz – wie der Name sagt….jeweils übergreifend zu den jeweilig anderen genannten Genres.
Mitreißende Choreographien, wie man sie in Video-Clips oder Shows oft sieht.

Broadway-Jazz

Technisch basierend auf Jazz- und Modern Elementen, inhaltlich natürlich das Repertoire der Musicals

Choreografie

Eigene Choreografien werden von den Schülern im Unterricht erarbeitet

Praktikum

In Form von Praktika sammeln die SchülerInnen vertiefende Kenntnisse sowie Bühnenerfahrung durch Training in einer Tanzcompany und verschiedene Auftritte.

Kontakt

Mag. Bettina Huber - Management
Schmiedweg 9
6380 St. Johann i. T.
T: +43 (0)664 5306566
E: info@austria-tanz-akademie.at

Sponsoren - Unterstützer

Aurum Immobilien
Bankhaus Spängler
Hanel Ingenieure
Dödlinger Touristik
Brunner
SOFTCON
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner